top of page
  • Cynthia Rousseau

Was ist eigentlich Glycerin?


Wer sich ein wenig für kosmetische Inhaltsstoffe interessiert, kommt an Glycerin kaum vorbei, da es in einem Grossteil der Produkte enthalten ist.

Trotz - oder gerade wegen - seiner Häufigkeit, erfährt es jedoch wenig Aufmerksamkeit und wird schnell als Standartzutat abgetan. Dabei gibt es gute Gründe, warum genau dieser Inhaltsstoff so gerne verwendet wird!


Glycerin:

  • ist eine farb- und geruchslose Flüssigkeit

  • wird überwiegend durch die Aufspaltung natürlicher Fette gewonnen

  • entsteht im Körper bei natürlichen Stoffwechselprozessen, ist damit sehr gut verträglich und grundsätzlich für alle Hauttypen geeignet

  • ist Teil des NMF (Natural Moisturizing Factor), also des natürlichen Feuchtigkeitssystems unserer Haut. Als solcher nimmt es Feuchtigkeit aus der Umgebung auf, gibt sie in die Haut ab, bindet sie dort und verhindert so, dass sie austrocknet.

Stimmt es, dass Glycerin die Haut austrocknet?

Immer wieder hört man den Vorwurf, Glycerin trockne die Haut aus. Bei zu hoher Dosierung und einer unausgeglichenen Gesamtformulierung kann das auch der Fall sein. Dies liegt an seiner - eigentlich positiven - Eigenschaft, Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft oder wird der Haut in einem gut formulierten Produkt zusammen mit dem Glycerin zu hoch dosiert wird oder das Kosmetikprodukt nicht genügend Wasser enthält, "sucht" sich Glycerin Wasser aus anderen Quellen, wie etwa in tieferen Hautschichten, was die Haut letztendlich wirklich austrocknet. Die Firma Déesse Cosmetics achtet natürlich stets darauf, die Produkte so zu formulieren, dass Ihre Haut bestmöglich von allen Inhaltsstoffen profitiert.


In diesen Déesse-Produkten ist Glycerin enthalten:

  • Schutzcreme für die Hände

  • Feuchtigkeits-Gel-Creme

  • Aprikosen-Handcreme

  • Mildes Gesichtswasser

  • Aprikosen-Maske

  • Booster intensive Feuchtigkeitspflege

  • und noch viele mehr...


4 Ansichten0 Kommentare
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page