top of page
  • Cynthia Rousseau

Sonne

UV-STRAHLEN


Die Sonne und ihre Strahlen

Die Sonne ist für uns lebenswichtig, sie spendet Licht, Wärme und Wohlbefinden. Ihre UV-Strahlen bergen aber auch Gefahren, denn sie können die Haut schädigen. Unter dem Einfluss der UVB-Strahlen verdickt sich einerseits die Oberhaut, andererseits bilden die Pigmentzellen der Haut den Farbstoff Melanin und bewirken damit eine Bräunung. Dadurch versucht sich die Haut vor den UV-Strahlen zu schützen. UVA- und UVB-Strahlen sind eine der Hauptursachen für Hautkrebserkrankungen und lassen die Haut vorzeitig altern.


Solarium

Nebst den natürlichen UV-Strahlen der Sonne schädigen auch die künstlichen UV-Strahlen im Solarium unsere Haut. Sie erhöhen das Hautkrebsrisiko und beschleunigen die Hautalterung. Von einem Besuch im Solarium wird abgeraten.


Vitamin D

Durch die UVB-Strahlung wird über die Haut die Produktion von Vitamin D angeregt. Vitamin D wird auch über die Nahrung aufgenommen, der Bedarf kann dadurch jedoch nicht optimal abgedeckt werden. Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D ist für die Muskulatur sowie den Aufbau von Knochen und Zähnen notwendig. UV-Exposition ist wegen der schädlichen Wirkung der UV-Strahlen kein geeignetes Mittel, um einen Vitamin-D-Mangel zu beheben. Bei Mangelzuständen oder einem erhöhten Bedarf kann Vitamin D beispielsweise in Tropfenform eingenommen werden. Ein Verdacht auf einen Vitamin-D-Mangel sollte von einem Arzt abgeklärt werden.



Sonnenschutz



Warum brauchen wir Sonnenschutz?

Sonnenschutz ist notwendig, um unsere Haut vor den schädlichen Einflüssen der Sonnenstrahlung zu bewahren. Die Haut kann nur eine bestimmte Zeit der Sonne ausgesetzt sein, ohne sich zu röten. Jede Rötung der Haut deutet auf eine Schädigung hin. Eine solche kann allerdings auch schon ohne Rötung auftreten. Alle Menschen reagieren auf die Sonnenstrahlung, es reagieren aber nicht alle gleich stark. Ob dunkel- oder hellhäutig – alle Menschen sollten sich vor der Sonne schützen. Es empfiehlt sich, die Haut mit geeigneter Kleidung und einer Kopfbedeckung sowie die Augen mit einer Sonnenbrille zu schützen. Auf ungeschützte Hautpartien sollte ein Sonnenschutzmittel aufgetragen werden. Menschen, deren Haut selten braun oder immer zuerst rot wird, reagieren besonders empfindlich auf die Sonnenstrahlung und sollten sich deshalb besonders gut vor der Sonne schützen.


Wann braucht es welchen Sonnenschutz?

Ein Aufenthalt im Freien ermöglicht verschiedene Freizeitaktivitäten und steigert unser Wohlbefinden. Mit einfachen Massnahmen können wir uns dabei vor der Sonne schützen. Der richtige Sonnenschutz hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Intensität der UV-Strahlen, der Art der Aktivität, der Dauer des Aufenthalts an der Sonne sowie der Sonnenempfindlichkeit der Haut.


Die wichtigsten Tipps

  • Von 11 bis 15 Uhr im Schatten bleiben

  • Hut, Sonnenbrille und Kleidung tragen

  • Sonnenschutzmittel auftragen

  • Nicht ins Solarium gehen


Wenn Du noch weitere Infos, Tips & Tricks möchtest, schau doch mal bei der Krebsliga vorbei!


Produkte für den Sonnenschutz findest Du hier!


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Couperose

Beitrag: Blog2_Post
bottom of page